Nutzungsbedingungen

Präambel

Der Fachverband der Bordeauxweine Conseil Interprofessionnel du Vin de Bordeaux („CIVB“) ist eine durch das Gesetz von 18. August 1948 in der Fassung des Dekrets 2016-915 vom 4. Juli 2016 gegründete Organisation. Neben weiteren Tätigkeiten betreibt der CIVB die Ecole du Vin de Bordeaux („EVB“), die Weinschule von Bordeaux.

Um die EVB und die Vielfalt der Bordeauxweine zu fördern, betreibt der CIVB eine Website, die der Öffentlichkeit unter der URL-Adresse www.ecoleduvindebordeaux.com zur Verfügung steht (die „Website“). Sie bietet die Möglichkeit, (i) von Partnern der EVB durchgeführte Schulungen zu buchen, (ii) Kontakt aufzunehmen für Schulungen, die von akkreditierten Fachleuten durchgeführt werden, und (iii) Produkte in Verbindung mit der EVB und den Bordeauxweinen zu kaufen.

Die auf der Website angebotenen Schulungen werden von Partnerausbildern der EVB oder akkreditierten Drittausbildern durchgeführt.

Die Nutzung der Website ist volljährigen Personen vorbehalten. Diesbezüglich muss jeder Nutzer vor dem Zugriff auf die Website bestätigen, das rechtliche Mindestalter für den Genuss von Alkohol gemäß dem für ihn geltenden nationalen Recht erreicht zu haben. 

Artikel 1: Begriffsbestimmungen

Für die vorliegenden Allgemeinen Nutzungs- und Geschäftsbedingungen (die „ANGB“) gelten folgende Begriffsbestimmungen:

  • Begünstigter: bezeichnet den Inhaber eines ihm von einem Mitglied geschenkten Gutscheins für eine Schulung. 
  • CIVB: bezeichnet den Fachverband der Bordeauxweine Conseil Interprofessionnel du Vin de Bordeaux, den Betreiber der Website.
  • Bestellung: bezeichnet den Kauf von Produkten, Schulungen und/oder Gutscheinen auf der Website. 
  • Konto: bezeichnet den durch das Mitglied eingerichteten persönlichen Bereich. 
  • Lieferfrist: bezeichnet den Zeitraum zwischen dem Datum der Bestellbestätigung und dem Datum der Lieferung der Bestellung an das Mitglied oder den Begünstigten. 
  • E-Shop: bezeichnet das Modul der Website, in dem der CIVB verschiedene Produkte in Verbindung mit den Bordeauxweinen zum Verkauf anbietet.
  • EVB: bezeichnet die Weinschule Ecole du Vin de Bordeaux. 
  • Akkreditierter Ausbilder: bezeichnet den rechtmäßig in Frankreich oder im Ausland tätigen, von der Website anerkannten selbstständigen Unternehmer, der den Mitgliedern über die Website eine oder mehrere Drittschulungen anbietet.
  • EVB-Ausbilder: bezeichnet einen Partnerausbilder der EVB, der vom CIVB beauftragt ist, eine oder mehrere EVB-Schulungen durchzuführen.
  • Schulungen: bezeichnet die auf der Website angebotenen EVB- und Drittschulungen, zu denen sich die Mitglieder anmelden können.
  • EVB-Schulungen: bezeichnet die unter der Marke EVB von EVB-Ausbildern durchgeführten Schulungen, zu denen sich die Mitglieder anmelden können. 
  • Drittschulungen: bezeichnet die auf der Website aufgeführten und von akkreditierten Ausbildern durchgeführten Schulungen, zu denen sich die Mitglieder anmelden können. Die Website dient diesbezüglich als Kontaktplattform.
  • Versandkosten: bezeichnet die vom CIVB aufgewendeten Kosten, um ein Produkt an die vom Mitglied angegebene Lieferadresse zu senden. 
  • Lieferung: bezeichnet den Versand des Produktes oder des Gutscheins an das Mitglied. 
  • Mitglied: bezeichnet den Nutzer, der ein Konto auf der Website für sich eingerichtet hat.
  • Versandart: bezeichnet die Art des Versands der Produkte oder Gutscheine. Sie wird bei der Bestellung auf der Website angegeben. 
  • Preis: bezeichnet den Stückpreis eines Produkts, einer Schulung oder eines Gutscheins einschließlich aller Steuern, aber zuzüglich der Versandkosten. 
  • Endpreis: bezeichnet den Preis, auf den gegebenenfalls die Versandkosten aufgeschlagen werden. 
  • Produkt: bezeichnet sämtliche Artikel, die im E-Shop zum Verkauf angeboten werden (Werbeartikel rund um die Bordeauxweine, Gutscheine). 
  • Website: bezeichnet die unter der URL-Adresse www.ecoleduvindebordeaux.com aufrufbare und vom CIVB betriebene Website.
  • Nutzer: bezeichnet jede Person, die auf die Website zugreift, ganz gleich ob sie Mitglied oder Besucher der Website ist. 

Artikel 2: Gegenstand und Reichweite der ANGB

Der CIVB betreibt die Website, über die es möglich ist, Schulungen rund um die Bordeauxweine zu buchen und Produkte zu kaufen, die Werbung für die Bordeauxweine und ihre Vielfalt machen.

Ziel der ANGB ist es, die Zugangs- und Nutzungsbedingungen der Website sowie die jeweiligen Rechte und Pflichten der Nutzer und des CIVB festzulegen.

Die vorliegenden ANGB gelten für sämtliche Verkäufe von Produkten und/oder Schulungen und/oder Gutscheinen über die Website. 

Bevor er die Erstellung seines Kontos bestätigt, verpflichtet sich der Nutzer, die ANGB zu lesen und seine Zustimmung durch Klicken auf „Akzeptieren“ zu erklären. Entsprechend gilt die Bestätigung der Kontoerstellung als vorbehaltlose und uneingeschränkte Annahme der vorliegenden ANGB.

Artikel 3: Inkrafttreten, Geltungsdauer und Änderung der ANGB

3.1 Inkrafttreten und Geltungsdauer der ANGB

Die ANGB gelten für einen unbestimmten Zeitraum und treten mit ihrer Annahme durch den Nutzer in Kraft.

Der Nutzer und der CIVB können die ANGB durch einfache Benachrichtigung per E-Mail aufkündigen. 

Die Kündigung der ANGB wird sofort wirksam, sofern die zuvor eingegangenen Verpflichtungen, insbesondere die Bezahlung bestellter Schulungen, Produkte und Gutscheine, vollständig und einwandfrei erfüllt wurden. Ab der Kündigung der ANGB hat der Nutzer keinen Zugang mehr zu seinem Konto. 

3.2 Änderung der ANGB

Um ihre Funktionsweise und ihre Qualität zu verbessern, entwickelt der CIVB die Leistungsmerkmale und Funktionen der Website regelmäßig weiter.

Der CIVB kann die ANGB in Bezug auf technische Aspekte der Website unilateral ändern, sofern dies weder eine Preiserhöhung noch eine Änderung der Qualität zur Folge hat und sofern die Leistungsmerkmale, von denen der Nutzer seine Verpflichtung abhängig gemacht hat, in den ANGB vermerkt wurden. 

Über alle anderen Änderungen der ANGB informiert der CIVB den Nutzer auf egal welchem Weg mindestens eine Woche vor ihrem Inkrafttreten.

Erhebt der Nutzer innerhalb dieser Frist keine Einwände, gelten diese Änderungen als gelesen und akzeptiert. Im Falle von Einwänden oder einer Ablehnung der Änderungen werden die ANGB sofort aufgekündigt und der Nutzer muss die Nutzung der Website einstellen. Hiervon ausgenommen ist die Nutzung der Website, um zuvor eingegangene Verpflichtungen zu erfüllen, insbesondere die Bezahlung seiner Bestellungen.

Artikel 4: Erstellung und Funktionsweise des Kontos 

Um sich zu Schulungen anzumelden und/oder einen Kauf im E-Shop zu tätigen, muss der Nutzer ein Konto einrichten.

Um ein Benutzerkonto einrichten zu können, muss der Nutzer volljährig sein. Die erforderliche Volljährigkeit ist diejenige des für den Nutzer geltenden nationalen Rechts.

Wenn er sich in sein Benutzerkonto einloggt, gibt der Nutzer die für die Erstellung des Benutzerkontos erforderlichen Informationen ein. 

Der Nutzer verpflichtet sich, alle obligatorischen Informationen bereitzustellen, und garantiert, dass sämtliche Daten in seinem Anmeldeformular korrekt sind und es keine täuschenden oder missverständlichen Angaben enthält. Unvollständige Anmeldungen können nicht validiert werden.

Der Nutzer verpflichtet sich, Informationen, die in seinem Benutzerkonto hinterlegt sind, im Falle von Änderungen unmittelbar zu aktualisieren.

Bei der Erstellung seines Benutzerkontos wählt der Nutzer eine E-Mail-Adresse, die ihm als Benutzerkennung dient, und ein Passwort, mit dem er sich einloggt.

Um die Erstellung seines Benutzerkontos abzuschließen, muss der Nutzer auch die ANGB akzeptieren. Dem Nutzer steht es frei, die ANGB zu akzeptieren oder abzulehnen.

Nach ihrer Annahme erhält der Nutzer eine E-Mail, die ihm die Erstellung seines Kontos bestätigt.

Artikel 5: Bestellung von Produkten und/oder Schulungen und/oder Gutscheinen

5.1. Bestellung von Produkten

Die Produkte sind Personen vorbehalten, die das rechtliche Mindestalter für den Genuss von Alkohol gemäß dem für sie geltenden nationalen Recht erreicht haben.

Das Mitglied wählt das Produkt oder die Produkte seiner Wahl in der gewünschten Menge aus und legt sie in seinen Warenkorb. 

Um die Bestellung abzuschließen, muss das Mitglied eine Versandart auswählen, damit die Versandkosten auf den Endpreis aufgeschlagen werden. Daraufhin kann er seine Bestellung, nachdem er zuvor die ANGB akzeptiert hat, bestätigen und die Zahlung durchführen. 

Nach Bestätigung der Bestellung erhält das Mitglied umgehend per E-Mail eine Bestätigung, dass seine Zahlung akzeptiert wurde. 

Das Mitglied hat die Möglichkeit, einen Aktions- und/oder Gutscheincode in das hierfür vorgesehene Feld im Warenkorb einzugeben, um von einem Sonderpreis zu profitieren. 

Der CIVB ist nur im Rahmen des Produktvorrats zur Ausführung der Bestellung verpflichtet. Bei Nichtverfügbarkeit der Produkte ist der CIVB verpflichtet, das Mitglied entsprechend zu informieren. 

Der CIVB behält sich das Recht vor, eine Bestellung zu verweigern, wenn sie anormal ist, bösgläubig aufgegeben wurde oder ein anderer legitimer Grund vorliegt, insbesondere im Fall einer Streitigkeit mit dem Mitglied bezüglich der Zahlung einer vorherigen Bestellung.

5.2. Bestellung von EVB-Schulungen

Die EVB-Schulungen sind Personen vorbehalten, die gemäß dem für sie geltenden nationalen Recht volljährig sind.

Das Mitglied wählt die EVB-Schulung seiner Wahl auf der Website aus und identifiziert sich. Daraufhin wird das Mitglied gebeten, anzugeben, ob es von einem Sonderpreis profitiert oder nicht.

Nachdem es die ANGB akzeptiert hat, muss das Mitglied seine Bestellung bestätigen und die Zahlung durchführen. 

Der CIVB ist nur zur Ausführung der Bestellung verpflichtet, solange freie Plätze vorhanden sind. Gibt es keine freien Plätze mehr, ist der CIVB verpflichtet, das Mitglied entsprechend zu informieren. 

Das Mitglied erhält im Anschluss an den Vorgang eine E-Mail an die von ihm bei der Kontoeinrichtung angegebene Adresse, die ihm seine Reservierung bestätigt.

5.3. Bestellung von Drittschulungen

Die Drittschulungen sind Personen vorbehalten, die gemäß dem für sie geltenden nationalen Recht volljährig sind. 

Das Mitglied wählt die Drittschulung seiner Wahl auf der Website aus und identifiziert sich. 

Nachdem es die ANGB akzeptiert hat, muss das Mitglied seine Bestellung bestätigen und die Zahlung durchführen. 

Das Mitglied erhält daraufhin eine E-Mail an die von ihm bei der Kontoeinrichtung angegebene Adresse, die ihm seine Reservierung bestätigt.

5.4 Bestellung von Gutscheinen 

Das Mitglied wählt auf der Website zunächst den Tab „Geschenke“ und anschließend die Schulung aus, die er dem Begünstigten als Gutschein schenken möchte. 

Dann gibt das Mitglied die Zahl der Gutscheine ein, die es kaufen möchte.

Das Mitglied kann die Option des Versands eines kostenlosen E-Geschenkgutscheins oder eines Geschenkgutscheins in Papierformat auswählen. Für einen Geschenkgutschein in Papierformat fallen Versandkosten an. Zum Schluss bezahlt das Mitglied den Endpreis des Geschenkgutscheins bzw. der Geschenkgutscheine. 

Daraufhin erhält es per E-Mail eine Bestellbestätigung. Ebenso erhält das Mitglied den Geschenkgutschein (als E-Gutschein oder im Papierformat), den er daraufhin dem Begünstigten übermitteln oder überreichen kann.

Artikel 6: Widerrufsrecht

Das Mitglied verfügt ab der Bestätigung seiner Bestellung über eine Widerrufsfrist von vierzehn (14) Tagen.

Dieses Widerrufsrecht kann per E-Mail an folgende Adresse ausgeübt werden: ecole@vins-bordeaux.fr.

Der gezahlte Betrag wird dem Mitglied innerhalb einer Frist von vierzehn (14) Tagen nach Ausübung dieses Rechts zurückerstattet.

Artikel 7: Preisbedingungen

7.1 Preisbedingungen für Produkte, Schulungen und Geschenkgutscheine

Der Preis der auf der Website verkauften Produkte, EVB-Schulungen und Geschenkgutscheine ist entweder pro Artikel und Referenz oder pro Dienstleistung und Referenz angegeben. 

Zum Zeitpunkt der Bestellbestätigung gilt der zu zahlende Preis als Endpreis. 

Die Zahlung des Endpreises durch das Mitglied erfolgt mithilfe einer der folgenden Zahlungsweisen

  • Für in Frankreich ansässige Mitglieder: per Bank-/Kreditkarte 
  • Für außerhalb von Frankreich ansässige Mitglieder: per Kreditkarte 

Zu diesem Zweck bestätigt das Mitglied, dass es Inhaber der zu belastenden Kreditkarte ist und der Name auf der Karte seiner ist. Das Mitglied übermittelt die sechzehn Ziffern und das Gültigkeitsdatum seiner Kreditkarte sowie gegebenenfalls die Kartenprüfnummer. 

Sollte die Abbuchung des Endpreises nicht möglich sein, wird die Bestellung storniert und der Kaufvertrag von Rechts wegen aufgelöst. 

Durch die Übermittlung seiner Bank- bzw. Kreditkarteninformationen berechtigt das Mitglied den CIVB und/oder die akkreditierten Ausbilder, den dem Endpreis entsprechenden Betrag von seiner Karte abzubuchen. 

7.2 Besondere Preisbedingungen für Drittschulungen

Für die Verwaltung der Zahlungsflüsse in Bezug auf die Drittschulungen nutzt der CIVB in seiner Funktion als Online-Plattform den Dienst „Stripe Connect“ des zugelassenen Zahlungsunternehmens Stripe.

Stripe vertreibt eine Lösung für die Verwaltung der Zahlungsflüsse zwischen den Mitgliedern, dem CIVB und den akkreditierten Ausbildern, die jeweils ein Zahlungskonto besitzen. Die Zahlungskonten und die Zahlungsvorgänge werden von Stripe verwaltet.

Die Zahlungen der Nutzer für Drittschulungen werden von Stripe entgegengenommen und auf ein Durchgangskonto gebucht. Auf der Grundlage verschiedener juristischer Dokumente, insbesondere der ANGB für Nutzer und der ANGB für akkreditierte Ausbilder, ordnet Stripe die Beträge den verschiedenen Zahlungskonten zu, die für die akkreditierten Ausbilder und den CIVB eröffnet wurden. Letztere können diese Beträge anschließend auf ihre eigenen Bankkonten überweisen lassen.

Artikel 8: Lieferung der Produkte 

Das Mitglied erhält per E-Mail die Versandbestätigung seiner Bestellung. 

Die Lieferfristen sind auf der Website aufgeführt und können in Abhängigkeit der Verfügbarkeit der bestellten Produkte variieren. 

Die Lieferfristen verstehen sich in Werktagen und entsprechen den durchschnittlichen Fristen für die Vorbereitung und den Transport der Bestellung. 

Die Lieferfristen gelten ab der Bestätigung der Bestellung durch den CIVB und sind unverbindlich. 

Eine Lieferverzögerung führt nicht zur Stornierung der Bestellung. In einem solchen Fall informiert der CIVB das Mitglied per E-Mail, dass die Lieferung verspätet erfolgt. Das Mitglied kann daraufhin entscheiden, ob es die Bestellung über den Tab „Meine Bestellungen“ in seinem Benutzerkonto stornieren möchte. 

Wurde die Bestellung bei Eingang der Stornierungsmeldung beim CIVB noch nicht versandt, wird die Lieferung blockiert und der eventuell bereits abgebuchte Betrag innerhalb einer Frist von vierzehn (14) Tagen nach Eingang der Stornierungsmeldung erstattet. Wurde die Bestellung bei Eingang der Stornierungsmeldung beim CIVB bereits versandt, kann das Mitglied sie noch stornieren, indem es die Annahme des Pakets verweigert oder es innerhalb einer Frist von vierzehn Tagen zurücksendet. Der CIVB erstattet ihm daraufhin die abgebuchten Beträge.

Artikel 9: Nutzung von Aktionscodes und/oder Geschenkgutscheinen/Geschenkcodes 

Um eine Schulung, die er geschenkt bekommen hat, zu buchen, muss der Begünstigte die Website aufrufen und sich als Mitglied registrieren. Nachdem er auf die Schaltfläche „Anmelden“ geklickt und sich als Mitglied identifiziert hat, muss er die Rubrik „Kurse“ der Website aufrufen.

Daraufhin gelangt er zur Bezahlung der Schulung. In diesem Schritt muss der Begünstigte den per E-Mail erhaltenen Aktions- und/oder Gutscheincode oder den auf dem Papiergutschein vermerkten Code in das Feld „Ich habe einen Aktionscode oder einen Gutscheincode/Geschenkgutschein“ eingeben. Nach der Bestätigung wird der Wert des Aktions- und/oder Gutscheincodes bzw. des Geschenkgutscheins vom Preis der Schulung abgezogen. 

Der Begünstigte erhält daraufhin eine E-Mail, die ihm den Eingang seiner Buchung bestätigt.

Artikel 10: Stornierung von Schulungen 

10.1. Stornierung von EVB-Schulungen 

Der CIVB behält sich das Recht vor, eine EVB-Schulung zu stornieren, wenn die Teilnehmerzahl nicht ausreichend ist, d. h. wenn die Zahl der Anmeldungen für die betroffene Schulung weniger als 60 % der insgesamt für die Schulung verfügbaren Plätze beträgt.

Der CIVB kann eine EVB-Schulung auch absagen, wenn ein zufälliges, unvorhersehbares oder unüberwindbares Ereignis eingetreten ist, wie beispielsweise die Nichtverfügbarkeit eines EVB-Ausbilders aufgrund von Krankheit.

Im Fall der Stornierung der EVB-Schulung durch den CIVB wird dem Mitglied die gesamte bezahlte Schulungsgebühr erstattet. Um eine neue EVB-Schulung zu buchen, muss das Mitglied eine neue Bestellung tätigen. 

Im Fall der Stornierung durch das Mitglied mehr als 15 Tage vor Beginn der EVB-Schulung, zu der es sich angemeldet hat, wird dem Mitglied die gesamte bezahlte Schulungsgebühr zurückerstattet. Um eine neue EVB-Schulung zu buchen, muss das Mitglied eine neue Bestellung tätigen. 

Falls die Stornierung durch das Mitglied weniger als fünfzehn Tag vor dem Beginn der EVB-Schulung erfolgt, behält der CIVB die gesamte bezahlte Schulungsgebühr ein. Ein Übertrag ist nicht möglich. 

Im Fall einer partiellen Teilnahme an der EVB-Schulung erfolgt ebenfalls keine Erstattung.

10.2. Stornierung von Drittschulungen

Für den Fall, dass der akkreditierte Ausbilder die Drittschulung storniert, wird das Mitglied vom akkreditierten Ausbilder per E-Mail informiert, wenn die Stornierung mehr als 24 Stunden vor dem Beginn der Schulung erfolgt ist, und per E-Mail und Telefon bei einer Stornierung weniger als 24 Stunden vor dem ursprünglich geplanten Beginn der Schulung.

In einem solchen Fall erfolgt die Erstattung der Schulungsgebühr innerhalb von sechzig (60) Tagen nach der Stornierung. 

Sollte das Mitglied seine Teilnahme an der Drittschulung absagen, erfolgt die Erstattung der Schulungsgebühr innerhalb von sechzig (60) Tagen nach der Absage, sofern Letztere mehr als fünfzehn (15) Tage vor Beginn der Schulung mitgeteilt wurde. Falls die Stornierung weniger als fünfzehn (15) Tage vor Beginn der Drittschulung erfolgt, behält der akkreditierte Ausbilder die gezahlte Schulungsgebühr ein.

Artikel 11: Bewertung der Schulung 

Im Anschluss an jede Schulung wird ein Fragebogen an die Teilnehmer versandt, die so die Möglichkeit haben, die Qualität der Schulung gemäß verschiedenen Kriterien zu beurteilen. 

Diese Bewertung ermöglicht es, der Schulung eine Note von 1 bis 5 zu geben, die auf der Website angezeigt wird. Die Kommentare der Mitglieder werden aber nicht auf der Website veröffentlicht. Einige Kommentare können jedoch zu Werbezwecken ausgewählt werden. Entsprechend stimmt das Mitglied bei der Bestätigung seines Kommentars dessen möglicher Veröffentlichung auf der Website zu.

Artikel 12: Alkoholkonsum

Im Rahmen der Schulungen konsumieren die Mitglieder Bordeauxwein. Der CIVB macht die Mitglieder auf die Risiken in Verbindung mit dem Konsum von Alkohol aufmerksam, insbesondere für Personen, die Medikamente einnehmen, für Fahrzeugführer und hinsichtlich der Einhaltung der Straßenverkehrsordnung. 

Artikel 13: Geistiges Eigentum

Die Website und jedes der Elemente, aus der sie besteht, unter anderem, aber nicht ausschließlich die vom CIVB genutzten Softwares, Strukturen, Infrastrukturen, Datenbanken und Inhalte jeglicher Art (Texte, Bilder, Abbildungen, Logos, Marken usw.), sind durch sämtliche geltenden Rechte auf geistiges Eigentum geschützt. 

Jeder Nutzer erkennt an und stimmt zu, dass die Website und alle Elemente, aus der sie besteht, einschließlich aller verbundenen Rechte auf geistiges Eigentum, das ausschließliche Eigentum des CIVB sind.

Jegliche Reproduktion oder Darstellung, egal ob vollständig oder in Teilen, der Website oder eines der Elemente, aus der sie besteht, ist ohne die Genehmigung des CIVB verboten.

Ebenso ist es dem Nutzer ohne die vorherige schriftliche Genehmigung des CIVB verboten, die Website oder sämtliche dem CIVB gehörenden Elemente zu nutzen, zu vervielfältigen, anzupassen, zu ändern, zur Schaffung abgeleiteter Werke zu nutzen, zu vertreiben, zu lizenzieren, zu verkaufen, zu übertragen, öffentlich zu präsentieren, zu übermitteln, zu verbreiten oder auf irgendeine andere Weise zu verwerten.

Artikel 14: Pflichten und Verantwortung der Nutzer 

Jeder Nutzer versteht und erkennt an, dass er für den Zugriff auf sein Konto und dessen Nutzung verantwortlich ist.

Der Nutzer verpflichtet sich ausdrücklich:

  • die geltenden Gesetze und Vorschriften einzuhalten, die öffentliche Ordnung, die guten Sitten und die Rechte Dritter nicht zu beeinträchtigen und gegen keine Rechts- oder Verwaltungsvorschriften zu verstoßen;
  • keinem Dritten die Nutzung seines Kontos zu erlauben;
  • keine beleidigenden, diffamierenden, herabwürdigenden, verleumderischen, den guten Sitten widersprechenden oder gefälschten Inhalte, Inhalte, die die öffentliche Ordnung und die Rechte Dritter gefährden, und Inhalte, die die Rechte, den Ruf und das Image des CIVB oder eines Nutzers gefährden können, zu veröffentlichen;
  • die Website nicht in betrügerischer Absicht zu nutzen (z. B. mit einem falschen Konto oder mit falscher Identität) und/oder um den Interessen des CIVB oder eines anderen Nutzers zu schaden;
  • sein Konto in keiner Weise an einen Dritten abzutreten oder zu übertragen;
  • dem CIVB alle Informationen bereitzustellen, die für die erfolgreiche Ausführung seiner Dienste notwendig sind, und ihre Korrektheit zu garantieren;
  • den CIVB zu informieren, falls bei der Nutzung der Plattform, des Kontos oder der Dienste Schwierigkeiten jeglicher Art oder Probleme mit einem anderen Nutzer auftreten.

Der Nutzer versteht und akzeptiert, dass Folgendes streng verboten ist:

  • jegliches Verhalten, das den Betrieb der Website unterbricht, aussetzt, verlangsamt oder verhindert;
  • jeglicher Eingriff oder Versuch des Eingriffs in die Systeme des CIVB;
  • jegliche Zweckentfremdung der Systemressourcen des Kontos und der Website; 
  • jegliche Handlung, die eine unverhältnismäßige Belastung der digitalen Infrastrukturen der Website zur Folge hätte;
  • jeglicher Verstoß gegen die Sicherheits- und Authentifizierungsmaßnahmen;
  • jegliche Handlung, die die Rechte und finanziellen, kommerziellen und moralischen Interessen des CIVB und der anderen Nutzer gefährdet;
  • jeglicher Verstoß gegen die ANGB;
  • jegliche Kopie und/oder Zweckentfremdung der digitalen Infrastruktur des CIVB;
  • ganz allgemein jegliche Aktivität, die die Website für andere Zwecke nutzt als für diejenigen, für die sie entwickelt wurde.

Sollte der Nutzer seine Pflichten nicht erfüllen, kann der CIVB sein Konto und seinen Zugang zur Website umgehend sperren.

Artikel 15: Pflichten und Verantwortung des CIVB

Der CIVB haftet nicht für vorübergehende Schwierigkeiten oder Behinderungen beim Zugriff auf die Website oder das Konto, wenn sie auf Umstände, die sich außerhalb seiner Kontrolle befinden, auf höhere Gewalt oder auf Störungen der Telekommunikationsnetze zurückzuführen sind.

In Fällen, in denen der CIVB zur Verantwortung gezogen werden könnte, beschränkt sich seine Haftung auf sichere, direkte und vorhersehbare Schäden. Für Schäden aufgrund eines Versäumnisses des CIVB, vorausgesetzt er haftet direkt und seine Haftpflicht ist bewiesen, ist die dem Nutzer geschuldete Entschädigung streng auf die Letzterem entstandenen Kosten beschränkt. 

Die Website kann Links zu anderen Websites und/oder Applikationen enthalten, die der CIVB nicht betreibt. Der CIVB kann unter keinen Umständen für ihre Inhalte verantwortlich gemacht werden, die von ihm weder überprüft noch gebilligt wurden.

Der CIVB kann in keinem Fall für Inhalte zur Verantwortung gezogen werden, die von Ausbildern veröffentlicht wurden, insbesondere Inhalte in Bezug auf Drittschulungen, für die sich die Haftung des CIVB auf seine Funktion als Betreiber einer Online-Plattform beschränkt.

Der CIVB lehnt jegliche Haftung für die Qualität der Räumlichkeiten und der verkosteten Weine ab.

Artikel 16: Personenbezogene Daten 

Der CIVB legt hohen Wert auf den Schutz der personenbezogenen Daten der Nutzer und die Einhaltung der geltenden Vorschriften, insbesondere der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 2. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr (DSGVO). 

Weitere Informationen zur Verarbeitung und Sicherung seiner personenbezogenen Daten durch den CIVB findet der Nutzer in der Datenschutzerklärung des CIVB auf der Website.

Artikel 17: Diverses 

Wird eine der Klauseln der ANGB aufgrund einer Gesetzes- oder Rechtsänderung oder einer Gerichtsentscheidung als null und nicht erklärt, berührt dies in keiner Weise die Gültigkeit der anderen Klauseln und die Einhaltung der ANGB.

Die Nichtausübung durch den CIVB oder einen Nutzer der Rechte, die ihnen in Anwendung der ANGB anerkannt werden, stellt keinen Verzicht auf deren Geltendmachung dar.

Artikel 18: Beilegung von Streitigkeiten

18.1 Anwendbares Recht

Die ANGB unterliegen dem französischen Recht und werden dementsprechend ausgelegt. 

18.2 Gütliche Einigung

Im Streitfall verpflichten sich die Nutzer und der CIVB, eine gütliche Lösung zu suchen. Der Nutzer verpflichtet sich, sich bei Beschwerden oder Reklamationen unter folgender E-Mail-Adresse an den CIVB zu wenden: support.ecole@vins-bordeaux.fr.

18.3 Zuständiges Gericht

Die Nutzer und der CIVB verpflichten sich, Streitigkeiten oder Anfechtungen in Bezug auf die Gültigkeit, die Ausübung und/oder den Bruch der ANGB dem Berufungsgericht von Bordeaux zu unterbreiten.

Streitigkeiten mit einem gewerblich handelnden Nutzer werden dem Handelsgericht von Bordeaux unterbreitet.

X

Möchten Sie Ihren Kurs wirklich absagen?

Ja

Nein

X

Are you sure you want to cancel your session?

Ja

Nein

X

Sind Sie sicher, dass Sie Ihren Kurs beenden möchten?

Yes

No